subscribe
In der Ferne Nähe schaffen!
 
Allgemein

Warum etwas ändern?

Am 20.November 2010 feiern Mexikaner den „Centenario de la Revolución”. Der 100. Jahrestag der mexikanischen Revolution ist eine gute Gelegenheit, um über Ideale, eine bessere Welt und darüber Strukturen zu verändern, zu schreiben.
Meine Vorfahren haben gegen die existierenden Strukturen des 19. und frühen 20.Jahrhunderts gekämpft. Sie mögen alle eine unterschiedliche Motivation gehabt haben, aber was sie geteilt haben, war die Motivation, bestehende Strukturen aufzubrechen.
Die Veränderung ist nicht leicht. Diejenigen, die gegen eine genauere Prüfung des Status Quo sind, werden Widerstand leisten.
Es ist wichtig, fest verankerte Gewohnheiten zu hinterfragen, ansonsten würde unsere Welt still stehen.
Ich meine nicht, dass Leute Dinge nur zu ihrem Vergnügen ändern sollten. Der Kern liegt in der genaueren Betrachtung.
Wenn das, was Du siehst und erlebst, nicht zu Deinen Werten passt, dann sieh es Dir genauer an.
Menschen neigen dazu, Gewohnheiten zu akzeptieren, wenn durch eine Veränderung etwas Unerwartetes passieren könnte. Deshalb lassen sie Dinge unverändert und halten die kritischen Stimmen davon ab, den Status Quo zu ändern.
Ich war schon immer sehr analytisch und habe hinterfragt, was um mich herum geschieht.
„Warum sollte ich etwas ändern, es war schon immer so.“ ist ein schlechter Grund. Hab keine Angst, deinen Wohlfühlbereich zu verlassen!
Lasst uns den Mut nicht verlieren! Lasst uns ungerechtfertigt bestehende Strukturen hinterfragen und die Veränderung möglich machen!

Leave a Reply